Dienstag, 20. Februar 2007

Kalt

Seit gestern Abend (ca. zwölf/halb eins) herrscht hier der Nordpol. Nach dem Telefonat mit Jasmin ging ich hoch. Ich hab angefangen von meinen Farb-Ideen für die neue Wohnung zu erzählen. Wie ich den Treppenaufgang gerne farblich gestallten möchte und wie ich mir das Wohnzimmer vorstelle. Das Wohnzimmer in eine schöne Farbe zu tauchen ist nicht einfach, da wir das Sofa von Olly nehmen werden. Die Sofafarbe ist irgendwie ein Mix aus Rot-Orange. So erzählte ich von einem Dies oder Das. Von einer Eierschalenfarbe als Wandfarbe und einem schönen Moccagrau als Farbstreifen hinter dem Fernseher. Dies würde gut aussehen, wenn man einen dunklen Laminatfussboden nimmt. Ihm schien Moccagrau nicht zu gefallen, da er mit einem anderen Farbvorschlag kam und ich dann nur noch sagt, das diese nicht zum Sofa passt. Das war mein Fehler! Es kam eine Antwort: wir können das Wohnzimmer doch nicht unmöglich streichen, weil das scheiß Sofa da drin steht und es soll ja mal ein neues kommen.

Hallo, wer bin ich denn. Ich kann doch nicht anfangen ein Wohnzimmer so zu gestallten wie es einem gefällt und dann ein Sofa dort hineinzustellen welches sich mit den Farben total beißt! Das geht doch gar nicht. Ich kann doch nicht darauf hoffen, das es "irgendwann" mal ein neues gibt welches dann farblich genau reinpasst. Woher sollten wir das Geld nehmen? Der Umzug, die Renovierung, teils ein paar kleinere neue Möbel und Deko-Dinger. Dann soll auch noch irgendwann ein neues Auto her.

Naja, auf jeden Fall wurde ich nach meinem Spruch, das sich das beißen würde mit Missachtung gestraft. Ich hatte war noch zu ihm gesagt, dass das ja nun doch bisher alles Ideen sind aber es kam NIX zurück. Er starrte weiterhin in sein Display. :(

Es tat und tut immer noch weh. Ich bin dann runter gegangen hab noch ein wenig in den Fernseher geschaut und hab mich dann bettfertig gemacht. Als ich aus dem Bad kam saß er vor der Glotze. Von mir kam nur noch: "das Bad ist frei" und dann bin ich hoch ins Bettchen gegangen. Als er nachkam kam von ihm nicht ein Wort, Kuss, Umarmung oder sonstwas. Wir haben uns die Rücken zugedreht und dann bin ich irgendwann eingeschlafen.

Auf Grund das René gestern Abend Schmerzen im Ohr hatte bin ich zwar heute morgen aufgestanden um zu schauen wie es ihm geht. Wir haben dann entschieden, das er heute nicht zur Schule geht und er kam dann noch zu uns hoch ins Bett ein wenig zu kuscheln und hoffentlich um noch ein wenig zu schlafen, denn es war spät als der kleine Mann geschlafen hat. Mir sind die Augen wieder zugefallen. Als ich um 10 meine Äuglein wieder aufmachte war keiner mehr im Bett. Keiner hat mich geweckt. Warum sollte man auch, denn es ist ja nicht so das ich noch arbeiten muss um meine Stunden voll zubekommen.

Es gab heute nicht ein Kuss oder eine Umarmung. Geredet haben wir bisher nur das nötigste. Ein Satz am Vormittag und fünf beim Essen. Es tut weh.

Kommentare:

  1. Das tut mir leid.
    Männer können manchmal furchtbar dickköpfig sein.

    Ich hoffe, das er noch einlenkt und ihr eine schöne Wohnung bekommt.

    AntwortenLöschen
  2. Kopf hoch meine Süsse, so ein Umzug ist Stress undda kann es schon manchmal mit einem durchgehen.Ich schicke dir aus Hannover eine grosse Umarmung. Das wird schon alles wieder gut

    AntwortenLöschen