Montag, 8. Dezember 2008

Doc

Es hat doch irgendwie schon lange gedauert, bis ich es zum Doc geschafft habe. Ich kann ja nicht einfach von der Arbeit weg bleiben um da irgendwie nur zum Doc zu fahren. Auf mich wartet man ja ab neun. Ich werd doch gebraucht. Letzte Woche Montag hab ich es dank IKEA nicht wirklich geschafft in die Nachmittagssprechstunde zu fahren, oder war das der Tag, an dem ich ankam und er los ist? Ich hab es ein paar Mal probiert. Selbst Freitag Früh, aber ohne Erfolg (und das gleich zwei mal)


Aber heute klappte es. Es war zwar schon kurz nach fünf, aber egal. Ich war da, er war da und ganz viele andere Leute wollten vor mir zu ihm.... Also, warten. So lass ich zwei Frauenzeitungen und schlief mit Kopf- und Ohrenweh irgendwann auf diesem Wartestuhl ein. Gestützt auf meiner Hand verbrachte ich in dieser Position ne gute halbe Stunde. Dann endlich kam ich ran.

Der Anpfiff ließ nicht lange auf sich warten. *grummel*
Nachdem ich dann mit allem, so hoffe ich, mit der Sprache rausrückte, sollte ich 
  1. Blut spenden kommen, nüchtern, zügig. (Ja aber, geht ja nicht! Werde im Büro erwartet. Donnerstag geht und ist auch mit Zähneknirschen okay.)
  2. Soll ich mir bei meiner Krankenkasse einen Kurantrag holen
  3. Endlich wirklich mal Urlaub machen sonst kommt der gelbe Schein. (Gleich mitnehmen wollte ich ihn nicht!)
  4. Eine Überweisung zu einem Facharzt für Neurologie und Psychiatrie wegen Psychoveg. Erschöpfung mit reaktiver Depression
Wow, das muss man erstmal verarbeiten! Die Männer mit der weißen Jacke sind nicht mehr weit von mir entfernt! Ein paar wieder "Lustigmacher" hätten es bestimmt auch getan.

Kommentare:

  1. hey Yve,

    diese Überweisung hatte ich auch in der Hand also wenn was ist oder so frag einfach hab da erfahrung

    AntwortenLöschen
  2. Alles halb so wild. Der Psychodoc wird ein EEG machen und wahrscheinlich Medikamente verschreiben. Wenn Du etwas willst, was Dich im Alltag nicht beeinträchtigt, frag nach Fluoxetin ( ProZac). Bei Psychopharmaka dauert es allerdings bis zu 6 Wochen, bis sie Wirkung zeigen.

    AntwortenLöschen
  3. Fluoxetin ist ganz gut. Das mit dem EEG kommt drauf an. Wobei ich glaube jeder da seine meihnung hat

    AntwortenLöschen
  4. Hey Leute, moment mal, ich komm hier grad nicht so ganz mit!

    Also für mich ist das alles noch nicht so einfach, mal locker flockig drüber zu reden. Also mal bitte langsam mit den jungen Pferden.

    Wenn ich dieses Wort "Psychopharmaka" anfange zu lesen wird mir ganz übel in der Magengegend. Ich bin ja immer für offene Worte sehr dankbar aber könntet ihr noch ein wenig Rücksicht auf mich nehmen? Bitte.

    Bin ich eigentlich noch "normal" oder schon "krank und kaputt" im Kopf? Ich hab angst.

    AntwortenLöschen