Samstag, 13. Juni 2009

Magerwahn ist Ansichtssache


Alexandra Shulman, Chefin der britischen "Vogue", hat sich in einem Brief an führende Designer über den Trend zu immer dürreren Models beklagt...." (Quelle: SpiegelOnline)

Bei der Fotostrecke die es dort zu
sehen gibt, ist auch eine Frau abgelichtet, die ich vorher schon mal gesehen hatte.


Stephanie Naumoska 19-Jahre und wiegt bei 1,80 Meter Körpergröße 49 Kilo.

Sie ist 2 Zentimeter größer als ich und hat 15 Kilo weniger auf den Rippen. Ich finde sie hübsch und sexy. Schlank aber nicht wirklich dünn. Doch wirklich, ich empfinde Neid, wenn ich mir dieses Foto ansehe.

Kommentare:

  1. Sorry, aber die Frau sieht furchtbar aus.
    Nicht schlank, sondern dürr. Keine Oberweite mehr und auch absolut keine Muskulatur. Da ist kein Neid angebracht. Es sei denn, Du bist auch neidisch auf die Figur von HIV-Kranken im Endstadium oder von Leuten, die seit Jahrzehnten Heroin nehmen. Auch bei ganz stark alkoholabhängigen Frauen habe ich solche "Figuren" schon gesehen. Auf normalem und gesundem Weg erreicht man so etwas jedoch nicht.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn die noch mehr abnimmt, ist nur noch das Knochengerüst übrig. Was ist denn dann für Dich dünn? Ein Skelett?

    AntwortenLöschen
  3. Tja, ich kann dich schon verstehen. Auch wenn ich solch dürre Mädels nicht mehr ästhetisch finde empfinde ich ebenfalls Neid für solch eine Figur. Sie ist so groß wie ich aber wieviel Kilo sie weniger wiegt möchte ich hier nicht mitteilen, es sind auf jeden Fall mehr als 15. Sie ist sehr hübsch und ich weiß das ich nie so aussehen werde. Im Moment bin ich stabil genug um nicht in solchen Magerwahn abzudriften, obwohl ich eigentlich lieber dürr wäre als so wie jetzt. Ich war selbst schon in einer Phase wo ich über wochen nichts gegesssen habe, und den Tag ohne Fitnessstudio oder Schwimbad nicht überlebt habe und ich sah toll aus. Was habe ich jetzt 4 Jahre danach davon ? Ich habe keinen Sport mehr gemacht wieder gegessen und bin FETT !
    Also lass dir nix einreden ... ich kann deinen Neid verstehen, auch wenn dieses Mädchen wirklich mal ne Scheibe Brot vertagen könnte.

    AntwortenLöschen
  4. Neid ist ohnehin kein besonders schönes Gefühl... Aber diese Frau ist eindeutig magersüchtig. Das wäre, als ob ich auf eine Krebskranke neidisch wäre oder auf jemanden mit einer Zwangserkrankung. Und dabei wäre ich, mit 25 Kilo Übergewicht (und wenn die runter wären, hätte ich kein Gwichts/Größenverhätnis wie die junge Dame auf dem Bild) eine der Ersten, die beim Anblick einer schlanken, gut aussehenden Frau aufseufzt. Fett sein ist furchtbar und man fühlt sich wie der letze Dreck. Disziplinlos, erfolglos, unattraktiv, nicht liebenswert. Ich gebe zu: Lieber wäre ich wie diese Frau, als so, wie ich jetzt bin. Aber noch lieber wäre es mir, einfach eine "normal" schlanke Figur zu haben und dabei gesund zu sein.

    AntwortenLöschen
  5. Von den 49kg sind 2 Schmicke das sie nicht wie nen Zombie aussieht. Sowas gehört in ne Klink unter Zwangsernährung! Wenn du denkst sowas wäre erstrebenswert, solltest mal gründlich nachdenken was wichtig im Leben ist: Sich zu tote hungern oder das Leben zu leben!
    Ich gebe zu das diese Frau ein schönes Gesicht hat, aber Photoshop scheint ihr bester Freund zu sein.

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe lange geschockt vor diesem Beitrag gesessen.
    Es tut mir wahnsinnig leid für dich, wenn Du hier Neid entwickelst, denn da schrillen alle Alarmglocken bei mir!!!
    Du wiegst 15 Kilo mehr? Na Glückwunsch, die könnte die Dame mit dem schönen Gesicht auch vertragen.Denn lange wird ein Mensch ein so radikales Untergewicht nicht lange überleben. Ihre Periode z.B wird die gute Frau auch nicht mehr haben.
    Ich wiege bei einer Körpergröße von 160 cm 49 Kilo.
    Ich bin 20 cm kleiner und schlank. Bitte ziehe hier den Vergleich. Fändest Du es schön, wenn ich 30 Kilo wiegen würde?
    Wenn Du Sie schlank aber nicht wirklich dünn findest... was ist dann in Deinen Augen dünn?

    AntwortenLöschen